Scientific Papers, Reports, Citations

hak

 
2021

Automagazin: Bericht über Richtungsentsheidung


Grüner Wasserstoff ist dabei ein we sentlicher Baustein für die Erreichung der energiestrategischen Ziele und vor allem des gegenständlichen Projekt ziels. Er wird für den direkten Einsatz in einem Brennstoffzellen-System oder einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor gebraucht und ist auch der Grund stoff für die Herstellung von E-Fuels, die in vorhandenen Motorsystemen eingesetzt werden können. Im gegen ständlichen Projekt war der Einsatz der Brennstoffzellen-Technologie ein Teilziel des Forschungsprojektes, das unter den gegebenen Umständen nicht erreichbar war. Die Wasserstoff-Hub kolbenmotor-Lösung ist jedenfalls ein wichtiger Brückenbaustein in unserem Systemverständnis, ebenso wie der Einsatz von E-Fuels im bestehenden Fahrzeugpark.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy, Research Project


Category:

Magazine


Publisher:

Automagazin


 

Fleischhacker, N,

 
2021

E-Fuel für Pistengeräte: Baustein für die Brücke in die grüne Zukunft des Wintertourismus


Grüner Wasserstoff aus dem definierten ‚Power to Hydrogen‘ Prozess ist ein wesentlicher Baustein für die Erreichung der energiestrategischen Ziele und vor allem des gegenständlichen Projektziels. Er wird für den direkten Einsatz in einem Brennstoffzellen-System oder einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor gebraucht und ist auch der Grundstoff für die Herstellung von E-Fuels, die in vorhandenen Motorsystemen eingesetzt werden können. Im gegenständlichen Projekt war der Einsatz der Brennstoffzellen-Technologie ein Teilziel des Forschungsprojektes, das unter den gegebenen Umständen nicht erreichbar war. Die Wasserstoff-Hubkolbenmotor-Lösung ist jedenfalls ein wichtiger Brückenbaustein in unserem Systemverständnis, ebenso wie der Einsatz von E-Fuels im bestehenden Fahrzeugpark. E-Fuels haben aber den geringsten Effekt für die Zielerreichung. Diese strombasierten Technologien gegeneinander auszuspielen, bringt jedenfalls niemandem etwas”, sagt Nikolaus Fleischhacker, Projektleiter und Leiter des Forschungszentrums HyWest am Green Energy Center Europe in Innsbruck.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy


Category:

Newspaper


Publisher:

Tiroler Wirtschaft Spezial


 

Fleischhacker, E, Fleischhacker, N,

 
2021

Vortrag bei den Energietagen 2021 in Wien


HyWest – die sektorenübergreifende Erzeugung, Speicherung und Anwendung von grünem Wasserstoff in Tirol. Wie ein regionale Wasserstoffwirtschaft aussehen könnte erklärten bei den Energietagen 2021 Dr. Ernst Fleischhacker, Geschäftsführer, FEN Sustain Systems GmbH & Gründer Green Energy Center Europe sowie Dipl.-Ing. Dr.techn. Nikolaus Fleischhacker MSc, CEO FEN Research GmbH.


 
Topic:

Hydrogen economy, Logistics System, Project Development, Regional Development, Strategy Development, Sustainability


Category:

Presentation


Publisher:

imh.at, fensystems.com


 

FEN Systems

 
2021

Wasserstoff-Hubkolbenmotor für Pistengeräte: Richtungsentscheidung im HySnowGroomer Projekt


Wasserstoff-Hubkolbenmotor anstatt Brennstoffzelle für Pistenfahrzeug – Richtungsentscheidung beim HySnowGroomer Projekt: Österreichisches Forschungskonsortium präsentiert im Green Energy Center Europe in Innsbruck die richtungsweisenden Zwischenergebnisse des Forschungsprojektes HySnowGroomer.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy, Product Development, Research Project


Category:

Press Release


Publisher:

APA OTS


 

FEN Systems

 
2021

Mobile Wasserstoff Tankstelle (mobileHRS): Schlüssel-Baustein für die grüne regionale Wasserstoffwirtschaft


Die mobileHRS (Mobile Hydrogen Refueling Station) wurde im Rahmen des HySnowGroomer Projektes für die Wasserstofflogistik am Berg entwickelt. Die Wasserstoff Betankungsanlage ist in einem 20 Fuß Container untergebracht. Die kann wahlweise als 350bar oder 700bar H2-Tankstelle eingerichtet werden. Durch die mobile Bauweise sind die Auf- und Abbauzeiten kurz und die Inbetriebnahme vor Ort einfach.  Mit der mobileHRS können daher nicht nur Pistenfahrzeuge, sondern auch andere Wasserstoff-Fahrzeuge wie Busse und LKWs mit Wasserstoff betankt werden.  Die Anlage ist daher generell ein Schlüsselbaustein für den Aufbau der grünen Wasserstoffwirtschaft welche im Forschungszentrum HyWest am Green Energy Center Europe vorangetrieben wird. Die erste großtechnische Anwendung wurde in den letzten Monaten in Bozen zur Versorgung der Wasserstoffbusse umgesetzt.


 
Topic:

Hydrogen economy, Logistics System, Product Development


Category:

Presentation


Publisher:

hysnowgroomer.com


 

Fleischhacker, E, Fleischhacker, N,

 
2021

HySnowGroomer Konsortium präsentiert Projektergebnis und Richtungsentscheidung für die Weiterentwicklung der Wasserstoff Pistenraupe


Die Richtungsentscheidung, das multifunktionale HySnowGroomer Pistenraupenkonzept anstatt mit der Wasserstoff-Brennstoffzelle mit einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor weiter zu entwickeln, wurde vom HySnowGroomer Konsortium am Green Energy Center Europe in Innsbruck den Vertragspartnern und Vertretern der österreichischen Seilbahnwirtschaft präsentiert.


 
Topic:

Hydrogen economy, Product Development


Category:

Report, Website


Publisher:

www.hysnowgroomer.com


 

Fleischhacker, N,

 
2021

Die strombasierten Wasserstoff-Technologien gegeneinander auszuspielen nützt niemandem


Die Richtungsentscheidung, das multifunktionale HySnowGroomer Pistenraupenkonzept anstatt mit der Wasserstoff-Brennstoffzelle mit einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor weiter zu entwickeln, wurde vom HySnowGroomer Konsortium am Green Energy Center Europe in Innsbruck den Vertragspartnern und Vertretern der österreichischen Seilbahnwirtschaft präsentiert: "Grüner Wasserstoff aus dem ‚Power to Hydrogen‘ Prozess ist ein wesentlicher Baustein für die Erreichung der energiestrategischen Ziele und vor allem des gegenständlichen Projektziels. Er wird für den direkten Einsatz in einem Brennstoffzellen-System oder einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor gebraucht und ist auch der Grundstoff für die Herstellung von E-Fuels, die in vorhandenen Motorsystemen eingesetzt werden können. Im gegenständlichen Projekt war der Einsatz der Brennstoffzellen-Technologie ein Teilziel des Forschungsprojektes, das unter den gegebenen Umständen nicht erreichbar war. Die Wasserstoff-Hubkolbenmotor-Lösung ist jedenfalls ein wichtiger Brückenbaustein in unserem Systemverständnis, ebenso wie der Einsatz von E-Fuels im bestehenden Fahrzeugpark. E-Fuels haben aber den geringsten Effekt für die Zielerreichung. Diese strombasierten Technologien gegeneinander auszuspielen, bringt jedenfalls niemandem etwas", sagt Nikolaus Fleischhacker, Projektleiter und Leiter des Forschungszentrums HyWest am Green Energy Center Europe in Innsbruck.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Product Development, Project Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation


Publisher:

www.hysnowgroomer.com


 

Fleischhacker, E,

 
2021

Ein gefördertes Projekt ist zu beenden, wenn klar wird, dass nicht das gesamte Forschungsziel erreicht werden kann


Die Richtungsentscheidung, das multifunktionale HySnowGroomer Pistenfahrzeugkonzept mit einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor- anstatt mit dem geförderten Wasserstoff-Brennstoffzellen-Konzept weiter zu entwickeln, wurde vom HySnowGroomer Konsortium am Green Energy Center Europe in Innsbruck dem Fördergeber KLIEN/FFG und den Vertretern der österreichischen Seilbahnwirtschaft präsentiert: Forschung ist für mich ergebnisoffen. Das bedeutet, auch ein gefördertes Projekt gegebenenfalls zu beenden, wenn absehbar ist, dass nicht das gesamte Forschungsziel erreicht werden kann. Im gegenständlichen Fall bestand und besteht die Aufgabe unter anderem darin, dass die richtigen Wasserstoff-Pistenfahrzeuge zur richtigen Zeit mit der richtigen Qualität zu dafür minimalen Kosten – sprich für den Kunden leistbar – an den richtigen Ort gebracht werden. Diese Bedingungen konnte das geförderte Wasserstoff-Antriebskonzept mit Brennstoffzelle zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht erfüllen und musste daher dem nicht förderfähigen Wasserstoff-Hubkolbenmotor-Antriebskonzept weichen. Das Brennstoffzellen-Konzept wird im Sinne des Null-Emissionsziels dann wieder aufgegriffen, wenn Brennstoffzellen-Systeme verfügbar sind, die die Anforderungen von schweren Pistenfahrzeugen im steilen Gelände erfüllen. Der Wasserstoff-Tankstellen-Container den wir im Rahmend es HySnowGroomer Projektes entwickelt haben,  ist jedenfalls ein mittlerweile bereits fertiges und markttaugliches Ergebnis. Dieser ist auch ein Schlüsselprodukt für den von uns betriebenen Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft, sagt Ernst Fleischhacker, Konsortialführer, Geschäftsführer der FEN Sustain Systems GmbH und Gründer des Green Energy Center Europe, in dem im Forschungszentrum HyWest der Bau der Brücke in eine grüne Wasserstoffwirtschaft vorangetrieben wird.


 
Topic:

Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Research Project


Category:

Citation


Publisher:

hysnowgroomer.com


 

Schmidberger, F,

 
2021

Mit der Entwicklung der mobilen Wasserstoff-Betankungsanlage haben wir unser Forschungsziel erreicht


Die Richtungsentscheidung, das multifunktionale HySnowGroomer Pistenfahrzeugkonzept mit einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor- anstatt mit dem geförderten Wasserstoff-Brennstoffzellen-Konzept weiter zu entwickeln, wurde vom HySnowGroomer Konsortium am Green Energy Center Europe in Innsbruck dem Fördergeber KLIEN/FFG und den Vertretern der österreichischen Seilbahnwirtschaft präsentiert: Wir konnten das vorgegebene Forschungsziel, ein mobiles Betankungssystem zu entwickeln, mit dem wir nicht nur Pistenfahrzeuge, sondern auch andere Wasserstoff-Fahrzeuge wie Busse und LKWs mobil versorgen können, termingerecht erledigen. Das System wurde zu einem Produkt weiterentwickelt und befindet sich nun bereits im Verkauf durch unsere Tochterfirma EDC, sagt Fritz Schmidberger, Geschäftsführer der Schmidberger Elektroinstallations GesmbH.


 
Topic:

Hydrogen economy, Product Development, Research Project


Category:

Citation


Publisher:

hysnowgroomer.com


 

Vogel, T,

 
2021

Das Österreichische Know-How für die Richtungsentscheidung beim HySnowGroomer Projekt wird weltweit Interesse hervorrufen


Die Richtungsentscheidung, das multifunktionale HySnowGroomer Pistenfahrzeugkonzept anstatt mit einem Wasserstoff-Hubkolbenmotor anstatt mit dem geförderten Brennstoffzellenkonzept weiter zu entwickeln, wurde vom HySnowGroomer Konsortium am Green Energy Center Europe in Innsbruck dem Fördergeber KLIEN/FFG und den Vertretern der österreichischen Seilbahnwirtschaft präsentiert. Für uns zeigt sich HySnowGroomer als typisches Forschungsprojekt, denn die Ergebnisse zeigen in eine andere Richtung als ursprünglich angenommen. Nun konnte mit österreichischem Know-How eine Richtungsentscheidung für einen H2-Einsatz herbeigeführt werden, die voraussichtlich auch weltweit Interesse hervorrufen wird. Derart stellen wir uns richtungsweisende Projekte mit hohem Risiko in neuen Technologiefeldern vor, sagt Theresia Vogel, Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds.


 
Topic:

Hydrogen economy, Product Development, Research Project


Category:

Citation


Publisher:

hysnowgroomer.com


 

Kuhn, M,

 
2021

Wasserstoff Pistenraupe wird Hand in Hand mit der grünen Wasserstoffwirtschaft im HyWest weiter entwickelt


"Kässbohrer baut schon seit 2012 an der Brücke in eine grüne Zukunft. Zunächst wurde der PistenBully 600 E+ als erstes und einziges Pistenfahrzeug mit diesel-elektrischem Antrieb – eine „Grüne Weltneuheit“ – auf den Markt gebracht. Umfangreiche Versuche mit einem auf Erdgasantrieb umgerüsteten PistenBully 600 lieferten uns wertvolle Erfahrungen für die Entwicklung eines wasserstoffbetriebenen Pistenfahrzeuges. Im Jahr 2019 haben wir mit dem PistenBully 100 E die Studie des ersten 100 % elektrifizierten Pistenfahrzeugs für die Loipenpräparierung präsentiert. Das Projekt HySnowGroomer, das sich mit der Entwicklung eines schweren multifunktionalen Wasserstoff-Pistenfahrzeugs für die Pistenpräparierung befasst, war der nächste konsequente Schritt in unserer Entwicklungsstrategie. Projektergebnis ist, dass Wasserstoff-Hubkolbenmotoren bei leistungsstarken Pistenfahrzeugen im Alpineinsatz eine sinnvolle Kraftquelle für einen CO2-freien Antrieb darstellen. In Zusammenarbeit mit dem Forschungszentrum HyWest am Green Energy Center Europe entwickeln wir das Fahrzeug nun Hand in Hand mit der im Aufbau befindlichen grünen Wasserstoff-Wirtschaft weiter", sagt Michael Kuhn, Entwicklungsleiter der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, die Marktführer im Bereich Pistenfahrzeuge und Spezialmaschinen ist und eine Tochtergesellschaft in Salzburg hat.


 
Topic:

Hydrogen economy, Product Development, Research Project


Category:

Citation, Presentation


Publisher:

hysnowgroomer.com


 

Perwög, E, Burger, A,

 
2021

HyWest Leuchtturmprojekte beim 1. Österreichischen Wasserstofftag in Wien präsentiert und diskutiert


Mag. Ewald Perwög von MPREIS und DI Andreas Burger  referierten und diskutierten  zum Thema "Grüner Wasserstoff für Nutzfahrzeugflotten" und  "Power2X Kufstein – Innovative Sektorkopplungsanlage mit Wasserstoffzentrum" beim 1. Österreichischen Wasserstofftag am 20. Oktober 2021 in Wien.  Vor 14o TeilnehmerInnen wurden unter anderem auch die Chancen und Risiken bei der Umsetzung in die Praxis erörtert.  Zwei der fünf vorgestellten Best Practice Beispiele stehen in Verbindung mit dem Forschungszentrum HyWest.


 
Topic:

Hydrogen economy


Category:

Presentation


Publisher:

hywest.at


 

Fleischhacker, N,

 
2021

HyTrain und die H2 Zillertalbahn bei der BMK-Veranstaltung “Innovationskraft Eisenbahn” in Wien präsentiert und diskutiert


Das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) hat in Kooperation mit dem Klima und Energiefonds und der Agenda Bahnindustrie Frauen am 18. Oktober 2021 in Wien eine Vernetzungs- und Diskursveranstaltung im Rahmen des Europäischen Jahres der Schiene organisiert. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Innovationskraft Eisenbahn - Erreichtes würdigen, Herausforderungen annehmen". Nikolaus Fleischhacker von FEN Systems präsentierte im Themenblock "Wasserstoff für eine klimaneutrale Bahn" das Forschungsprojekt  HyTrain und die damit verbundene H2 Zillertalbahn. Er diskutierte mit Lars Behrendt von der ÖBB-Personenverkehr AG, der zuvor das Projekt "H2 Aspangbahn" vorgestellt hatte.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Project Development, Regional Development, Strategy Development, Sustainability


Category:

Conference, Presentation


Publisher:

www.fen-systems.com


 

Nikolaus Fleischhacker

 
2021

Wasserstoff-Pistenraupen als Teil einer grünen Wasserstoffwirtschaft am Vitalpin-Event in Salzburg präsentiert


Am Vitalpin-Event zum Thema "Alternative Antriebe" in Salzburg informierte u.a. Nikolaus Fleischhacker von FEN Systems zusammen mit Prinoth und Kässbohrer über den Technologie- und Markenwettbewerb bei Wasserstoff-Pistenraupen. Dieser wurde durch das Projekt "HySnowGroomer" ausgelöst und ist u.a. ein wesentlicher Bestandteil des im Forschungszentrum HyWest gebündelten Aufbaues einer grünen Wasserstoffwirtschaft. Das Projekt HySnowGroomer wird seit 2018 von einem österreichischen Konsortium am Green Energy Center Europe in Innsbruck bearbeitet. Es verfolgt das Ziel, den weltweit ersten Prototyp eines multifunktionalen wasserstoffbetriebenen Pistenfahrzeugs samt der Betankungsinfrastruktur zu entwickeln. Das erste Ergebnis des von KLIEN/FFG geförderten Forschungsprojektes ist eine neuartige mobile Wasserstofftankstelle (mobile HRS), welche bereits den Weg in die kommerzielle Verwertung gefunden hat.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Product Development, Project Development, Regional Development, Research Project, Strategy Development, Sustainability


Category:

Conference, Presentation


Publisher:

fen-systems.com, vitalpin.org


 

Fleischhacker, N,

 
2021

AK Tirol erkundigt sich über die Wasserstoffentwicklung im Mobilitätsbereich und aktuelle Projekte in Tirol


Der Ausschusses Umwelt und Verkehr der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Tirol hat Nikolaus Fleischhacker, Geschäftsführer von FEN Research und Leiter des  Forschungszentrums HyWest  am Green Energy Center Europe in Innsbruck, zu einem Vortrag über Wasserstoff eingeladen. Er referierte und diskutierte mit den Mitgliedern des Ausschusses Umwelt und Verkehr zum Thema "Allgemeines zur Wasserstoffentwicklung im Mobilitätsbereich und ein Ausblick über aktuelle Projekte in Tirol".


 
Publisher:

www.fen-systems.com


 

Fleischhacker, N,

 
2021

Klima und Energiefonds präsentiert Vorzeigeregion WIVA P&G mit HyWest auf der ARS Electronica in Linz


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Interview, Video


Publisher:

Klima- und Energiefonds


 

Köll, L, Fleischhacker, N,

 
2021

Newsletter Elektropraxis: “OGH öffnet den Weg zur Ladestation für alle”


Während das angekündigte "Right to Plug" auf sich warten lässt, schafft ein OGH-Urteil Tatsachen: Bei der Verlegung einer Stromleitung ist die Installation einer einphasigen Ladestation bis 3,7 Kilowatt technisch einer Steckdose gleichzuhalten: Gemäß OGH darf Staudt einen einphasigen 3,7 kW-Ladepunkt in der Tiefgarage des Wohnhauses auch ohne Zustimmung aller weiteren Parteien errichten. Lorenz Köll von der im Green Energy Center Europe ansässigen ARGE Mobilität hat ihn im Vorfeld zum Projekt „Urban Charge & Park“ bis zur jetzigen Rechtskraft des OGH-Urteils, das schon mehr als ein Jahr zurückliegt, begleitet. Der Fall Staudt ist für Köll und seine Mitstreiter ein wichtiger Baustein für ein ganzheitlich betrachtetes Ökosystem. Staudt meint heute dazu: „Ursprünglich wollte ich mit dem Kauf und Betrieb eines Elektroautos in erster Linie meinen persönlichen Klimabeitrag leisten. Dass es richtig war, diesen Weg zu gehen, zeigt das Urteil mit seinen weitreichenden Folgen für die Entwicklung der E-Mobilität.“ Mit dem Urteil sind die Mitstreiter des Green Energy Centers Europe hochzufrieden: „Eine Ladebox mit 3,7 kW ist völlig ausreichend für die Deckung des täglichen Mobilitätsbedarfs“, erklärt deren Ausbildungsleiter Nikolaus Fleischhacker. Eine dreiphasige 11 kW-Ladebox sei „nice to have“, aber zumeist Luxus. Nur in Sonderfällen wie zum Beispiel im Car-Sharing oder bei sehr hohen Tageskilometer-Leistungen seien 11 kW tatsächlich notwendig. „22 kW-Ladeboxen dagegen sind fast zur Gänze Geldverschwendung“, so der Geschäftsführer der FEN Research GmbH.


 
Category:

Citation


Publisher:

urban-charge-and-park.eu


 

FEN Research

 
2021

MPREIS has ordered the first Fuel Cell Electric Trucks in the frame of the HyWest Project


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy


Category:

Magazine, Website


Publisher:

hywest.at, electrive.com (image)


 

Fleischhacker, N,

 
2021

HyWest presentation at the H2LECTRON conference in Greece


Historical Steps leading to HyWest: In 2014, the Tyrolean Parliament adopted the energy and resource strategy "Tyrol 2050 energy autonomous ". This strategy is based on a -50% energy saving vector and a +30% energy production expansion vector from locally available resources. This requires an extensive "restructuring of the energy system" which calls for a coordinated "power on demand" and "power to gas/hydrogen" strategy to meet energy demands (E. Fleischhacker 2014/15). Starting with the construction of the hydrogen highway Munich - Verona in 2014, complementary hydrogen business plan projects were developed within the framework of the private initiative of the Green Energy Center Europe. From 2016 onwards, several projects were initiated representing the areas of the food industry & supply (MPREIS, from 2016), public transport and the leisure & tourism industry (ZVB/Zillertaler Verkehrsbetriebe AG, from 2017) and the energy, electricity and gas industry (TIWAG/TIGAS from 2018). The synergies and collaborations arising from these projects will constitute the base of a regional hydrogen economy. The three projects from the areas of general interest and public services must be viewed and processed collectively according to systemic/methodological aspects as a logistics system, in order to grow together into a regional hydrogen economy. By definition (E. Fleischhacker 1994), the hydrogen economy is required to provide "the right goods (green hydrogen) in the right condition (in the required purity), in the right quantity (no shortage, no excess) at the right time (in peak and crisis times) to the right place (to the project locations Innsbruck, Jenbach and Kufstein) at the minimum cost". So far, no comparable case of a "regional hydrogen economy" - especially in the supply and provision of general interest - is known that combines and optimizes the space-time relationships and the entrepreneurial processes of complementary hydrogen projects with the logistical cross-sectional function.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy


Category:

Conference, Presentation


Publisher:

hywest.at


 

Fleischhacker, N, Coll, M,

 
2021

Neues Ausbildungsprogramm “Wasserstoff” von FEN Research: WIFI Tirol startet damit am 14. Juni 2021 im Green Energy Center Europe


Welche Rolle spielt Wasserstoff als Energieträger beim Umbau des Energiesystems? Diese und weitere Fragen werden in diesem kompakten Seminar behandelt und erörtert.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy, Product Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Training Programme


Publisher:

WIFI Tirol


 

Fleischhacker, N,

 
2021

Bericht über HySnowGroomer und HyWest in Zeitschrift Terra Mater


„Wasserstoff als Treibstoff ist dort interessant, wo große Lasten über weite Distanzen transportiert werden und schnelle Betankung gefragt“, erklärt Nikolaus Fleischhacker, FEN-Systems-Projektleiter von HySnowGroomer. So würde etwa eine herkömmliche Pistenraupe an einem Tag ihren 300 Liter Diesel fassenden Tank leerfahren. Batterien mit diesem Energiegehalt wären schlicht zu schwer. Das Projekt ist auch ein Kristallisationskeim für eine grüne Wasserstofftransportwirtschaft, die von der ARGE HyWest im Green Energy Center Europe in Innsbruck vorangetrieben wird. Dazu gehört neben der sauberen Wasserstoffproduktion auch der Betrieb einer Tankstelle mit ordentlicher Kapazität. Fleischhacker: „Damit wir ausreichend Wasserstoff in die Fahrzeuge bekommen, müssen wir das Gas mit hohem Druck in den Tank pressen.“ Ein Ziel der HyWest-Projekte ist es, die Wirtschaftlichkeit des Wasserstoffs auch für schwere Lkw zu demonstrieren. Und durch die regionale Produktion des Treibstoffes bliebe mehr Wertschöpfung in der Region. Noch ist die saubere Pistenraupe teurer als ihre fossil betriebenen Pendants. Dennoch hat das Gerät eine Chance am Markt, davon ist Fleischhacker überzeugt: „Viele Skigebiete haben schon ihr Interesse daran bekundet.“


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Magazine


Publisher:

Terra Mater, Natur- & Wissensmagazin


 

Boban, F,

 
2021

Impulsvortrag über Umwelt- und anlagenrechtliche Aspekte beim Wasserstoffprojekt “Demo4Grid”


Filip Boban wissenschaftlicher Projektmitarbeiter der FEN Research GmbH präsentierte am 20.5.2021 im Rahmen eines Impulsvortrags bei der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas“ (kurz „WIVA P&G“) umwelt- und anlagenrechtliche Aspekte des Demo4Grid Projekts. Der Vortrag war Teil der internen Erfahrungsaustauschrunde (ERFA) "Behördenverfahren" der WIVA P&G-Arbeitsgruppe "Industriekooperation und Ergebnisverwertung".


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy, Problem Solving Methodology, Research Project


Category:

Conference, Presentation


Publisher:

www.fen-reseach.org


 

Fleischhacker, E,

 
2021

HyWest: Projekt des Monats Mai 2021


Der Tiroler Landtag hat im Jahr 2014 die Energie- und Ressourcenstrategie „Tirol 2050 energieautonom“ verabschiedet. Dieser Strategie ist ein -50 % Energieeinsparungsvektor und ein +30 % Energieerzeugungsausbauvektor aus eigenen Ressourcen hinterlegt. Dies erfordert einen gravierenden „Umbau des Energiesystems“ welcher im Energiebedarfsdeckungsbereich eine aufeinander abgestimmte „Power on Demand“ und „Power to Gas/Hydrogen“ Strategie verlangt (E. Fleischhacker 2014/15). Beginnend mit dem Aufbau der Wasserstoffautobahn München Verona 2014 wurden im Rahmen der privaten Initiative des Green Energy Centers Europe ab 2016 u.a. komplementäre Wasserstoff-Businessplan-Projekte entwickelt, die die Bereiche der Lebensmittelindustrie & Versorgung (MPREIS, ab 2016), des öffentlichen Verkehrs und der Freizeit- & Tourismuswirtschaft (ZVB/Zillertaler Verkehrsbetriebe AG, ab 2017) und der Energie-, Strom- und Gaswirtschaft (TIWAG/TIGAS ab 2018) repräsentieren.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy, Problem Solving Methodology, Strategy Development


Category:

Public Relation


Publisher:

https://www.vorzeigeregion-energie.at/


 

Fleischhacker, N,

 
2021

Sektorkopplung im Rahmen einer grünen regionalen Wassersttoffwirtschaft: HyWest-Vortrag im Rahmen der Mission Innovation Austria Week 2021


"Wasserstoff ist für den Umbau des Energiesystems ein alternativloser Baustein, weil er in verschiedensten Formen als Brückenenergieträger einsetzbar ist. Am Green Energy Center Europe in Innsbruck sind in den vergangenen Jahren viele regionale Wasserstoff-Businessplanprojekte entstanden, die wir im Rahmen von ‚HyWest‘ miteinander verbinden. Damit wollen wir einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass Österreich bis 2040 klimaneutral und Tirol bis 2050 energieautonom wird."


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Problem Solving Methodology, Project Development, Strategy Development


Category:

Conference, Presentation


Publisher:

https://missioninnovationaustriaweek.at/livestream-28/


 

Fleischhacker, E, Fleischhacker, N,

 
2021

Wirtschaftsministerin und Energielandesrat besuchten HyWest


Im Nachgang zur Vorstellung des "Wasserstoff-Hub", der auf Initiative von Bund und Land in der Standortagentur Tirol eingerichtet wird, besuchten die Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und der Energielandesrat Landeshauptmannstellvertreter Josef Geisler das Green Energy Center Europe, um sich über den Stand Projekte zu erkundigen, die im Wasserstoffzentrum HyWest bearbeitet werden. Ernst und Nikolaus Fleischhacker - Gründer und Betreiber der beiden privaten Initiativen sowie Eigentümer und Geschäftsführer der FEN Systems und FEN Research - gaben Einblick in die diesbezüglichen Strategie-, Projekt- und Forschungsentwicklungen. Diese haben im Jahr 2014 mit Bestellung der ersten Wasserstoffautos für Europa begonnen und mündeten schließlich im Forschungszentrum HyWest, welches aktuell im Einklang mit der von Ernst Fleischhacker entwickelten Klima-, Energie-, und Ressourcenstrategie "Tirol 2050 energieautonom" den regionalen Einsatz von grünem Wasserstoff unter realen Bedingungen erforscht.


 
Topic:

Hydrogen economy


Category:

Presentation


Publisher:

www.green-energy-center.com


 

Staudt, T, Köll, L, Fleischhacker, E, Fleischhacker, N, Höfer, M, Boban, F

 
2021

Thomas Staudt ist mit seinem eigenen OGH Urteil der erste rechtmäßige Betreiber einer E-Ladestelle in der Tiefgarage eines Mehrparteienwohnhauses in Völs


Erstes Ergebnis zur barrierefreien E-Mobilität in urbanen Räumen, das im Vorfeld und im Rahmen des „Urban Charge & Park - Projektes“ entstanden ist. Seit einer Woche ist Thomas Staudt rechtmäßiger Betreiber seiner eigenen E-Ladestation in der Tiefgarage eines Mehrparteienwohnhause in Völs. Er musste sich dafür bis zum obersten Gerichtshof durchkämpfen. Lorenz Köll von der im Green Energy Center Europe ansässigen ARGE Mobilität hat ihn im Vorfeld zum Projekt Urban Charge & Park bis zur jetzigen Rechtskraft des OGH Urteils, das schon mehr als 1 Jahr zurückliegt, begleitet. Nach diesem Urteil durfte Thomas Staudt einen einphasigen 3,7 kW Ladepunkt in der Tiefgarage der Mehrparteienwohnhauses ohne weitere Zustimmung aller Parteien errichten.


 
Publisher:

http://ucp.fen-research.org/


 

Gewessler, L, Vogel, L, Fleischhacker, E,

 
2020

Bundesministerium für Klimaschutz: “Forschungszentrum HyWest ergründet die grüne Wasserstoffzukunft”


Zit: „Grüner Wasserstoff ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende – er ist CO2-neutral, solange er unter Einsatz von Erneuerbaren Energien hergestellt wird. Auf unserem Weg in Richtung Klimaneutralität bis 2040 gilt es, die Potenziale von Grünem Wasserstoff zu erforschen und zielgerichtet für den klimafreundlichen Einsatz nutzbar zu machen“, so Klimaschutzministerin Leonore Gewessler. *** Zit: Grüner Wasserstoff sei ein wichtiges Puzzlestück für die Dekarbonisierung, meint auch Theresia Vogel, Co-Geschäftsführerin des Klima- und Energiefonds. „Allerdings müssen wir noch viel über seinen Einsatz zum Beispiel in der Industrie oder in der Mobilität lernen. Der Klima- und Energiefonds fördert daher den Aufbau von Kompetenz in diesem Bereich, damit Österreich eine Vorreiterrolle beim effektiven Einsatz von Grünem Wasserstoff einnimmt und im europäischen Wettbewerb mitspielen kann.“ *** Zit: „Wasserstoff ist für den Umbau des Energiesystems ein alternativloser Baustein, weil er in verschiedensten Formen als Brückenenergieträger einsetzbar ist“, so Ernst Fleischhacker, Geschäftsführer der Strategie- und Projektentwicklungsgesellschaft FEN Sustain Systems GmbH und Initiator von HyWest. „Am Green Energy Center Europe in Innsbruck sind in den vergangenen Jahren viele regionale Wasserstoff-Businessplanprojekte entstanden, die wir im Rahmen von ‚HyWest‘ miteinander verbinden. Damit wollen wir einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass Österreich bis 2040 klimaneutral und Tirol bis 2050 energieautonom wird.“ ***


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Report


Publisher:

infothek.bmk.gv.at


 

Fleischhacker, E,

 
2020

Technologie- und Markenwettbewerb für Wasserstoff-Pistenraupen eröffnet


„Für den Aufbau einer nachhaltigen Wasserstoffwirtschaft brauchen wir den Technologie- und Markenwettbewerb, der gemeinsam mit geeigneten Unterstützungsmechanismen der öffentlichen Hand zu Businessplan-fähigen Produkten und Lösungen führt“, sagt Ernst Fleischhacker, Konsortialführer und Geschäftsführer ...


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy, Logistics System, Product Development, Research Project


Category:

Citation, Report


Publisher:

hysnowgroomer.com, seilbahn.net


 

Fleischhacker, E,

 
2020

HyWest: Rund 9 Mio. Euro für grüne regionale Wasserstoffwirtschaft


„Wasserstoff ist für den Umbau des Energiesystems ein alternativloser Baustein, weil er in verschiedensten Formen als Brückenenergieträger einsetzbar ist. Am Green Energy Center Europe in Innsbruck sind in den vergangenen Jahren viele regionale Wasserstoff-Businessplanprojekte entstanden, die wir im Rahmen von ‚HyWest‘ miteinander verbinden. Damit wollen wir einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, dass Österreich bis 2040 klimaneutral und Tirol bis 2050 energieautonom wird.“ Ernst Fleischhacker, Geschäftsführer der Strategie- und Projektentwicklungsgesellschaft FEN Sustain Systems GmbH und Initiator von HyWest:


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Press Release


Publisher:

KLIEN, APA OTS


 

Kahl, A,

 
2020

Magazin der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck: “Barrierefreie E-Mobilität”


„Die Aufgabenstellung, barrierefreien Zugang zu Ladepunkten für E-Mobilität im städtischen Raum zu ermöglichen, bedeutet rechtlich gesehen die Behandlung einer sehr anspruchsvollen Querschnittsmaterie, die in erster Linie eine Herausforderung für das öffentliche Recht darstellt. Sie berührt brennend aktuelle Themen wie Mobilität, Nachhaltigkeit und Digitalisierung“, sagt Universitätsprofessor Arno Kahl, Leiter des Instituts für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre an der Universität Innsbruck


 
Topic:

E-Mobilitiy, Problem Solving Methodology, Research Project


Category:

Report


Publisher:

UIBK Magazin: Beilage zur Tiroler Tageszeitung


 

Fleischhacker, E,

 
2020

WK Tirol startet Wasserstoff-Projekt


... „Sauberer Strom und grüner Wasserstoff sind die Schlüssel für den Umbau des Energiesystems“, betont Fleischhacker


 
Topic:

Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Strategy Development


Category:

Citation, Magazine


Publisher:

wirtschaft.tirol


 

Fleischhacker, N,

 
2020

F-cell 2020 in Stuttgart: “WIVA HyTrain: Development of the world’s first hydrogen-powered narrow-gauge train”


The world's first hydrogen-powered narrow-gauge railway is being developed on a research platform on the Zillertal train. The hydrogen driven powertrain for heavy-duty train applications will be evolved through extensive testing on an innovative fuel cell system test bed. After optimization of the fuel cell system under simulated real life conditions as Hardware in the Loop, the whole powertrain will be tested in an electric railcar from ZVB. During comprehensive real life testing on the narrow-gauge train track in the Zillertal acquisition of valuable know-how will further optimize the system performance and the overall powertrain. Additionally, a concept for a corresponding hydrogen refueling station for heavy-duty train applications will be developed. The background of the project ist the strategy of Tyrol, becoming autonomous in matters of energy is on its way. Politics and economics are working step by step to achieve this goal with building up a green hydrogen economy. The working group of HyWest - part of the Green Energy Center Europe in Innsbruck - is a strategic partner and catalyst when it comes to using green hydrogen as a bridge for the energy turnaround.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Project Development, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Conference, Lecture


Publisher:

f-cell.de


 

Fleischhacker, N,

 
2020

Ein Ecosystem für den “Urban Charge & Park”- Prozess entsteht am Green Energy Center Europe in Innsbruck


"Wir erfassen statistisch die Interaktionsereignisse und Prozesse mit den Interessenten, entwickeln daraus die Konsequenzen für das im Aufbau befindliche Ecosystem am Green Energy Center Europe und ergreifen die entsprechenden Maßnahmen für den Zielkonvergenzprozess. Die dadurch entstehende Datenlage wird zur schrittweisen Verbesserung und Digitalisierung des Systems herangezogen. Mit dem UrbanCharge&Park Forschungsprojekt entstehen wissenschaftlich objektivierte Grundlagen, die es ermöglichen, Korrekturen an den laufenden Prozessen der E-Mobilitätseinführung anzubringen., sagt Dipl.-Ing. Dr. techn. Nikolaus Fleischhacker, Projektleiter


 
Publisher:

FEN Research


 

Tiroler Basics

 
2020

Tirol soll zum Wasserstoff-Vorzeigeland werden: “Es müssen neue Brücken gebaut werden”


„Tirol will bis zum Jahr 2050 energieautonom sein. Diese Vision bedeutet, dass das Energie system in diesem Zeitraum umgebaut werden muss. Dazu müssen Brücken von der fossilen Welt der Öl-, Kohle- und Gasanwendungen zur grünen Welt der regionalen Ressourcennutzungen aus Sonne, Wind und Wasser gebaut werden. Wasserstoff spielt dabei als ‚Brückenenergieträger‘ eine zentrale Rolle. Er kann faktisch überall – wo er gebraucht wird – aus Wasser und Ökostrom (Strom aus Wasserkraft und Photovoltaik) hergestellt, gespeichert und sehr vielseitig zum Umbau der Wärme- und Mobilitätssysteme eingesetzt werden. Mit dem ‚Demo4Grid‘-Projekt nutzen wir – ganz im Sinne unserer Tiroler Energie und Wasserstoff-Strategie-Programme – die eigenen regionalen Ressourcen für die eigenen Zwecke. Wir müssen dadurch weniger fossile Treibstoffe importieren. Die Wertschöpfung bleibt so im Land. Der grüne Wasserstoff wird für die Mobilität zunehmend gebraucht, weil die Brennstoffzellen-Antriebssysteme überall dort zum Einsatz kommen werden, wo schwere Lasten transportiert, schnell getankt und weite Strecken zurückgelegt werden müssen“, stellt Dr. Ernst Fleischhacker, CEO von FEN Systems, fest.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Newspaper


Publisher:

Tiroler Basics


 

https://www.rynekinfrastruktury.pl/

 
2020

Austria: Miliony euro na wodorowy pociąg do lokalnych przewozów


Przedsięwzięcie jest częścią "ofensywy wodorowej" WIVA P&G (Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas) i prowadzone będzie w ramach konsorcjum wspólnie z FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems). Partnerami projektu będą przewoźnik Zillertaler Verkehrsbetriebe AG (ZVB), HyCentA Research GmbH (HyCentA) z Grazu oraz Molinari Rail Austria GmbH (MOLINARI) z siedzibą w Jenbach


 
Topic:

Hydrogen economy, Logistics System, Product Development, Project Development, Strategy Development


Category:

Citation, Website


Publisher:

https://www.rynekinfrastruktury.pl/


 

Tech & Nature

 
2020

In Österreich wird die erste Wasserstoff-Schmalspurbahn der Welt entwickelt


Aus „HyTrain“ sollen dann Erkenntnisse für weitere Wasserstoffbahnen gewonnen werden. Aus dem Bereich der Nebenbahnen gebe es bereits weitere Interessenten, verrät ErnstFleischhacker, Geschäftsführer der in Innsbruck ansässigen Strategie- und Projektentwicklungsfirma FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems), die das Projekt gemeinsam mit einem österreichischen Konsortium entwickelt.


 
Topic:

Hydrogen economy


Category:

Citation


Publisher:

https://www.techandnature.com


 

BMK

 
2020

HyTrain wird mit österreichischem Know-how den weltweit ersten wasserstoffbetriebenen Schmalspurzug zur Marktreife führen


„Mit Blick auf weitere Interessenten aus dem Bereich der Nebenbahnen und der Ressourcensituation im Zillertal, haben wir „HyTrain“ über die Vorzeigeregion WIVA P&G (Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas) beim Klima und Energiefonds eingereicht“, so Ernst Fleischhacker, Geschäftsführer der in Innsbruck ansässigen Strategie- und Projektentwicklungsfirma FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems) über die Genese des Projekts.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Green Economy, Logistics System, Product Development, Sustainability


Category:

Citation, Report, Website


Publisher:

https://infothek.bmk.gv.at/


 

Molly Burgess

 
2020

Austrian HyTrain project receives €3.1m


As part of the ‘HyTrain’ lighthouse project, Austria is currently developing the train which includes a hydrogen powertrain and a system for refuelling the train with green hydrogen. The “HyTrain” project is part of the flagship region Austria Power & Gas and is being developed by the strategy and project development company FEN Sustain Systems GmbH with an Austrian consortium. The consortium partners are Zillertaler Verkehrsbetriebe AG, HyCentA Research GmbH in Graz, Molinari Rail Austria GmbH in Jenbach and WIVA P&G.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Report


Publisher:

https://www.h2-view.com/


 

www.klimafonds.gv.at

 
2020

HyTrain: Forschungsprojekt zu Wasserstoffzug – Testbetrieb auf der Zillertalbahn


Das Projekt „HyTrain“ ist Teil der Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas (WIVA P&G) und wird von der Strategie- und Projektentwicklungsgesellschaft FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems) mit einem österreichischen Konsortium entwickelt. Die Konsortialpartner sind die Zillertaler Verkehrsbetriebe AG (ZVB), die HyCentA Research GmbH (HyCentA) in Graz, die Molinari Rail Austria GmbH (MOLINARI) in Jenbach und WIVA P&G. „Das Forschungsprojekt „HyTrain“ ist unter diesem Hintergrund und aus der Verantwortung entstanden, für die Zillertalbahn 2020+ die Machbarkeit der Variante Wasserstoff zu prüfen. Fehlende Referenzen und Standards für die Eingrenzung des Beschaffungsrisikos für diese Pioniertechnologie führten zur Notwendigkeit, ein multidisziplinäres Konsortium aus Forschung, Entwicklung, Planung und Betrieb zusammenzustellen. Mit Blick auf weitere Interessenten aus dem Bereich der Nebenbahnen und der Ressourcensituation im Zillertal, haben wir „HyTrain“ über die Vorzeigeregion WIVA P&G (Wasserstoffinitiative Vorzeigeregion Austria Power & Gas) beim Klima und Energiefonds eingereicht“, sagt Ernst Fleischhacker, Geschäftsführer der in Innsbruck ansässigen Strategie- und Projektentwicklungsfirma FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems).


 
Topic:

E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Project Development, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Report, Website


Publisher:

https://www.ots.at/


 

FuelCellsWorks

 
2020

Austria: EUR 3.1 Million in Funding for the Zillertalbahn HyTrain Project


"The research project" HyTrain "was born against this background and from our responsibility to check the feasibility of the hydrogen variant for the Zillertalbahn 2020+. The lack of references and standards for limiting the procurement risk for this pioneering technology led to the need to put together a multidisciplinary consortium of research, development, planning and operations. With a view to other interested parties from the branch line sector and the resource situation in the Zillertal, we submitted "HyTrain" to the climate and energy fund via the flagship region WIVA P&G (hydrogen initiative flagship region Austria Power & Gas), "says Ernst Fleischhacker, Managing Director of the strategy and project development company FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems) based in Innsbruck.


 
Topic:

Hydrogen economy, Logistics System, Project Development, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Report


Publisher:

FuelCellsWorks


 

Fleischhacker, N,

 
2020

Interdisziplinäres Team erforscht das barrierefreie Laden und Parken für die urbane Elektromobilität am Ecosystem des Green Energy Centers Europe in Innsbruck


„Wir erfassen statistisch die Interaktionsereignisse und Prozesse mit den Interessenten, entwickeln daraus die Konsequenzen für das im Aufbau befindliche Ecosystem am Green Energy Center Europe und ergreifen die entsprechenden Maßnahmen für den Zielkonvergenzprozess. Die dadurch entstehende Datenlage wird zur schrittweisen Verbesserung und Digitalisierung des Systems herangezogen. Mit dem UrbanCharge&Park Forschungsprojekt entstehen wissenschaftlich objektivierte Grundlagen, die es ermöglichen, Korrekturen an den laufenden Prozessen der E-Mobilitätseinführung anzubringen.“


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Research Project, Strategy Development, Sustainability


Category:

Press Release


Publisher:

FEN Research


 

Fleischhacker, E,

 
2020

Ausstieg aus Öl-, Kohle- und Gas: Kritische Analyse erfordert Lösungskompetenz für den Aufbau einer grünen Wasserstoffwirtschaft als regionalwirtschaftlicher Motor für den Umbau von Energiesystemen


In der Corona Krise haben die Leute wieder gelernt, mehr auf Regionalität und die Nutzung eigener Ressourcen zu schauen, womit u.a. auch das Strategie-Ziel “Tirol 2050 energieautonom” sehr begünstigt wird. Die langfristige Ressourcen-, Energie-, und Klimastrategie Tirols wurde in den letzten Jahren von vielen Regionen und Ländern übernommen. Jetzt richtet auch die EU ihre Ziele und Maßnahmen für die Erreichung der Klimaneutralität auf das Jahr 2050 aus. Am Green Energy Center Europe in Innsbruck arbeiten Player aus der Industrie und Startups schon seit Jahren an den Prozessen für den Bau der Brücke in die grüne Zukunft, welche der Zeit um 5 bis 15 Jahre vorauseilen. Dem Wasserstoff ist dabei die wichtige Funktion des Brückenenergieträgers zugefallen. Aus diesem Prozess ist ein entsprechendes Kompetenzfeld für die Implementierung von verschiedenen Wasserstofftechnologien in diversen Wirtschaftsprozessen entstanden. Die damit zusammenhängenden Projekte begründen in der Zusammenschau eine grüne Wasserstoffwirtschaft, welche als zusätzlicher Motor für den Umbau regionaler und lokaler Energiesysteme gebraucht wird. Das diesbezügliche Wissen ist bei der auf die systematischen Zusammenhänge und wirtschaftlichen Prozesse spezialisierten FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems) gebündelt und hat bereits internationale Beachtung gefunden.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Dissemination, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Monitoring, Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Citation, Interview


Publisher:

green-energy-center.com


 

Fleischhacker, N, Fleischhacker, E, Stamatakis, M,

 
2020

Creating a “Regional Green Hydrogen Economy”, Contribution to the 1st International Interdisciplinary Internet Road Safety Conference in Greece


Creating a "Regional Green Hydrogen Economy" within the project WIVA P&G HyWest


 
Topic:

Hydrogen economy, Logistics System, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Conference, Lecture


Publisher:

www.fen-reseach.org


 

KLIEN, WIVA P&G, FEN Systems

 
2020

Projekt “HyTruck” – Hydrogen Truck Austria


HyTruck "zielt auf die Entwicklung eines Brennstoffzellenantriebsstrangs für Nutzfahrzeuge ab, welcher in Bezug auf Performance, Reichweite, Lebensdauer und Kosten uneingeschränkt mit herkömmlichen Dieselantriebssträngen für eine Vielzahl an Fahrzeugplattformen von LD, MD und HD mithalten kann. Das Projektkonsortium besteht aus zwei LKW-OEMs (Rosenbauer und FMF (IVECO)), einem Entwicklungsdienstleister für die Automobilindustrie (AVL List), Logistikunternehmen (DB Schenker, MPreis über FEN Systems), eine KMU für nachhaltige Entwicklung (FEN Systems), eine KMU für innovative Kühltransporter (Productbloks) und vier Forschungseinrichtungen (Technische Universität Wien, Technische Universität Graz, HyCentA und das Energieinstitut der Johannes Kepler Universität Linz) und der WIVA P&G-Verein"


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Product Development, Research Project, Sustainability


Category:

Citation, Report, Website


Publisher:

www.fen-systems.com


 

Fleischhacker, N, Schreiner, H,

 
2020

Landes-Feuerwehrschule Tirol: Fortbildung Gefährliche Stoffe – Thema Wasserstoff


Ziel der Veranstaltung war die Fortbildung der Führungskräfte zu spezifischen Themen rund um den Fachbereich Gefährliche Stoffe, insbesondere auch zum Thema Wasserstoff (Eigenschaften Wasserstoff, wasserstoffbetriebene Fahrzeuge, Herstellung Wasserstoff durch Hydrolyse und die Zillertalbahn fährt mit Wasserstoff in die Zukunft).


 
Topic:

Hydrogen economy


Category:

Lecture


Publisher:

www.fen-reseach.org


 

Fleischhacker, N,

 
2020

HySnowGroomer: Multifunktionales Wasserstoff-Pistenraupenkonzept zur Ökologisierung des Wintertourismus


Österreichisches Konsortium entwickelt in der Umgebung des Green Energy Centers Europe in Innsbruck seit Juni 2019 ein multifunktionales Wasserstoff-Pistenraupenkonzept.


 
Topic:

E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Press Release


Publisher:

FEN Systems, www.ots.at


 

Klamert, L, Fleischhacker, N,

 
2020

Wasserstoff als Treibstoff für den Fuhrpark


Der Wasserstoffantrieb bietet Vorteile: „Er eignet sich für die Beförderung großer Lasten und ist wieder schnell einsatzbereit“, weiß Nikolaus Fleischhacker vom Tiroler Unternehmen FEN Sustain Systems. Das Unternehmen entwickelt Business-CaseProjekte, die sich um die Themen alternative Antriebe und Energien drehen. Zusätzlich wird das "Green Energy Centers Europe“ in Innsbruck geleitet. Bei der Supermarktkette MPreis soll in Zukunft der Wasserstoff die Alternative zum Dieselantrieb innerhalb der Lieferflotte sein. Die Strategie- und Projektentwicklung erfolgte zusammen mit dem Tiroler EU-Projektpartner FEN Systems im Green Energy Center in Innsbruck. Fleischhacker weist darauf hin, dass es sich um ein strategisch angelegtes Projekt handelt, bei dem Fuel-Cell-Lastwagen von Hyundai zum Einsatz kommen. Alternative Anbieter würde es derzeit nicht geben, doch schön langsam drängt ernstzunehmende Konkurrenz auf den Markt. Später sollen wasserstoffelektrische Lkw ohne Einschränkungen die regionalen Supermärkte in Tirol und darüber hinaus beliefern. Das passe zur Energiestrategie Tirols, so Fleischhacker. Gerade dann, wenn es über die Grenzen des eigenen Bundeslandes hinausgeht, eigenen sich H2-Lastwägen immer noch. Längere Zwischenladungen mit Wartezeiten würden keinen Sinn machen. Aufgeladen wird mit Wasserstoff erst dann, wenn die Fahrzeuge wieder auf dem Fuhrparkgelände zurück sind - solange sollte der Tank reichen. Ganz abzuschreiben ist der Elektroantrieb mit Li-Ionen-Akku aus den Konzepten aber nicht. „Es geht hier vor allem um Ergänzungstechnologien“, merkt Fleischhacker an und ergänzt: „Wenn sich eine Technologie für den Einsatzzweck nicht eignet, kann die andere verwendet werden.“


 
Topic:

Hydrogen economy


Category:

Interview


Publisher:

traktuell.at


 

FEN Systems

 
2020

Stellungnahmen der Initiatoren des multifunktionalen Wasserstoff-Pistenfahrzeugs “HySnowGroomer”


„Wir haben in den letzten Jahren zahlreiche komplementäre Wasserstoffprojekte entwickelt, die im günstigen Zusammenspiel eine regionale Wasserstoffwirtschaft begründen. Dieser Ansatz begleitet auch das gegenständliche Projekt, in das wir zur Vermeidung von Fördergeldverschwendung auch ganz bewusst eine Soll-Bruchstelle eingebaut haben. Diese hätte uns nach der ersten Projektphase einen Projektabbruch ermöglicht, wenn aus der Seilbahnwirtschaft nicht diese eindeutige Interessensbekundung für dieses aufwendige und langwierige Wasserstoff-Entwicklungsprojekt gekommen wäre.“, sagt Ernst Fleischhacker, Geschäftsführer der Strategie- und Projektentwicklungsgesellschaft FEN Systems in Innsbruck, die sich im Rahmen der Codex Partnerschaft des Green Energy Centers Europe auf privater Initiativebene mit dem Bau der Brücke in eine grüne Nachhaltigkeits-Zukunft auseinandersetzt und in diesem Rahmen u.a. auch das Projekt HySnowGroomer entwickelt hat. „Wir haben mit unserem PistenBully 600 E+ mit diesel-elektrischem Antrieb bereits 2012 eine „Grüne Weltneuheit“ auf den Markt gebracht. Auch mit dem auf Erdgasbetrieb umgerüsteten PistenBully 600 konnten wir schon einschlägige Erfahrungen in der Entwicklung eines gasbetriebenen Pistenfahrzeuges sammeln. 2019 haben wir mit dem PistenBully 100 E eine Studie zu der ersten zu 100 % elektrischen Pistenraupe präsentiert. Diese testen und entwickeln wir derzeit intensiv weiter. Das Projekt HySnowGroomer ist der nächste konsequente Schritt in unserer Entwicklungsstrategie nachhaltiger Fahrzeuge. Die Zusammenarbeit mit FEN Systems und dem Green Energy Center Europe kommt uns dabei ganz besonders entgegen: Denn hier wurde ein behutsamer Projektentwicklungsplan aufgestellt, der alle wesentlichen Akteure und Teile – wie den Aufbau der grünen Wasserstofflogistik – miteinschließt“ sagt Michael Kuhn, der Entwicklungsleiter der Kässbohrer Geländefahrzeug AG, die Spezialmaschinen und Pistengeräte mit weltweit hohen Marktanteilen herstellt und eine Tochtergesellschaft in Salzburg besitzt. „Für uns hat sich mit dem HySnowGroomer-Konzept die Chance ergeben, ein einzigartiges Betankungssystem zu entwickeln mit dem wir nicht nur Pistenraupen sondern auch andere Wasserstoff-Fahrzeuge wie Busse und LKWs mobil versorgen können. Unsere Arbeit ist bereits sehr weit fortgeschritten, weil die Betankung und die dahinterstehende Logistik der Schlüssel für das gegenständliche Projekt ist.“ sagt Fritz Schmidberger Geschäftsführer der Schmidberger Elektroinstallations GesmbH, die bereits qualifizierte Erfahrungen mit der Entwicklung und Implementierung von Wasserstoffbetankungssystemen vorweisen kann. „Für mich ist es wichtig, dass wir mit Hilfe der im Green Energy Center Europe angesiedelten Experten eine tragfähige Zukunfts- und Krisenvorsorgelösung für unsere alpinen Regionen bekommen. Wir bemühen uns im Projekt konkret darum, dass das HySnowGroomer-Konzept in Salzburg und dann österreichweit als Umweltausgleichsmaßnahme anerkannt wird, aus der in der Markteinführungsphase entsprechende Deckungsbeiträge für die teureren Geräte generiert werden können.“, sagt Leo Hutteger, Geschäftsführer des Pongauer Energie Zentrums und österreichischer Photovoltaik-Pionier.


 
Topic:

Hydrogen economy


Category:

Citation


Publisher:

http://hysnow.nachhaltigkeit.or.at/


 

Perwög, E,

 
2020

MPREIS investiert in zukunftsweisende Wasserstofftechnologie, Am Standort der Bäckerei in Völs entsteht jetzt eine Anlage für die Produktion von „grünem“ Wasserstoff.


Am Standort der Bäckerei in Völs entsteht jetzt eine Anlage für die Produktion von „grünem“ Wasserstoff. Ziel sind massive Einsparungen bei CO2 und eine Entlastung der Umwelt. Die Strategie- und Pro­jektentwicklung erfolgt zusammen mit dem Tiroler EU-Projektpartner FEN Systems im Green Energy Center in Innsbruck.


 
Topic:

Hydrogen economy, Project Development, Strategy Development


Category:

Press Release


Publisher:

MPreis, APA OTS0009


 

Fleischhacker, N,

 
2020

Forschungsprojekt “LEEFF” liefert umfassenden und neutralen Wissensstand über den Einsatz von Elektro-Nutzfahrzeugen


 
Topic:

E-Mobilitiy


Category:

Citation, Website


Publisher:

www.fen-systems.com


 

Fleischhacker, N,

 
2020

Weitere Werkstätten-Fachkräfte auf den Umgang mit den Hochvolt Antriebssystemen von E-Fahrzeugen geschult


FEN Research & FEN Systems gratulieren weiteren Fachkräften aus Autowerkstätten zum Abschluss des 3-tägigen Hochvolt-Ausbildungskurses im Green Energy Center Europe und in der WIFI Werkstätte in Innsbruck. Die Teilnehmer wurden anhand der modernsten Modelle aus der E-Mobilität zur Funktionsweise und dem fachgerechten Umgang mit den E-Fahrzeugen unterrichtet. Darüber hinaus wurden sie in der Werkstätte zum Hantieren an den Hochvolt-Antriebssystemen geschult.


 
Topic:

Dissemination, E-Mobilitiy


Category:

Training Programme


Publisher:

www.fen-reseach.org


 

Fleischhacker, N,

 
2020

80 weitere Tiroler Fachkräfte auf Hochvolt Antriebe geschult


80 weitere Tiroler Fachkräfte wurden in den vergangenen Wochen von FEN Systems und FEN Research / Green Energy Center Europe im Rahmen von WIFI Kursen auf Hochvolt Antriebe von Elektrofahrzeugen ausgebildet bzw. unterwiesen.


 
Topic:

Dissemination, E-Mobilitiy


Category:

Training Programme


Publisher:

www.fen-reseach.org


 

FEN Systems

 
2020

TIER – Scooter Sharing verbreitet sich vom Green Energy Center Europe aus


TIER Mobility bietet mit seiner E-Scooter Flotte eine bedarfsgerechte Mobilitätslösung für die Stadt. Die riesige TIER Community erstreckt sich bereits über ganz Europa und ist in über 45 Städten präsent. Der Herr über die Tiroler Flotte ist der Innsbrucker City Manager Severin Goetsch (Bild). Er betreut seine neuerdings völlig neue E-Scooter-Flotte mit einem ebenso neuen E-Servicewagen und hat sich damit zu einem vollständigen Teil der "grünen Mobilitätsbrücke" in Tirol entwickelt.


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Product Development


Category:

Report


Publisher:

www.fen-systems.com


 

Athanasiou, G, Matute, G, Perwög, E, Fleischhacker, N,

 
2019

Demo4Grid: “Assessment of Market Potential”, Deliverable public


The overall objective of Deliverable 6.1. Assessment of Market Potential is to pave the way towards commercialization of the Pressurized Alkaline Electrolyzer (PAE), mainly in grid balancing applications, but other markets as well. Specific targets of this Deliverable are: 1) to assess the market potential of PAE as a means to provide grid balancing and supplying hydrogen to different markets and applications at EU level, 2) to identify available national EU policies promoting Renewable Energy Sources and Energy Storage (including Hydrogen), 3) to come up with an overview of the European electricity markets organization and operation and to compare prices of electricity amongst different Member States, 4) to assess potential markets and business climate for hydrogen produced through electrolysis in different applications and markets, and to identify specific end users, 5) assess the available funding and financing tools and programs and related support policies and develop a list of recommendations on necessary future modifications on them, 6) conduct a sensitivity analysis on existing market opportunities and critical factors affecting the penetration of PAE to the European market, 7) identify the business related risks as well, 8) estimate current and future perspectives of this emerging market and 9) develop the most important conclusions from the overall analysis.


 
Topic:

Hydrogen economy, Product Development, Research Project


Publisher:

demo4grid.com


 

Fleischhacker E.

 
2019

Der Stoff der Zukunft: Die Schweiz legt in der Sache emissionsfreier Lkw Verkehr ordentlich vor. Österreich könnte die Challenge aber noch gewinnen


„Mit dem „Demo4Grid“ Projekt nutzen wir - ganz im Sinne unserer Tiroler Energieund Wasserstoff-Strategie-Programme - die eigenen regionalen Ressourcen für die eigenen Zwecke. Wir müssen dadurch weniger fossile Treibstoffe importieren. Die Wertschöpfung bleibt so im Land. Der grüne Wasserstoff wird für die Mobilität zunehmend gebraucht, weil die Brennstoffzellen-Antriebssysteme überall dort zum Einsatz kommen werden, wo schwere Lasten transportiert, schnell getankt und weite Strecken zu rückgelegt und werden müssen“, stellt Dr. Ernst Fleischhacker, CEO von FEN-SYSTEMS und Initiator des Projektes, fest.


 
Topic:

Hydrogen economy


Category:

Citation, Magazine


Publisher:

TRUCK OF THE YEAR, 1TRUCK 05.19


 

Fleischhacker, N,

 
2019

Weitere Hyundai Händler für den Vertrieb von Hyundai Elektrofahrzeugen zertifiziert


Das FEN Systems Schulungsteam des Green Energy Centers Europe zertifizierte in Wien weitere Hyundai Händler zum Vertrieb von Elektrofahrzeugen.


 
Topic:

E-Mobilitiy, Quality Assurance


Category:

Training Programme


Publisher:

www.fen-systems.com


 

Bernhard Ecker

 
2019

Vision: Wasserstoffweltmeister


Die sommerliche Diskussion war aber auch deshalb wichtig, weil sie das Bewusstsein dafür schärfte, wo die Wasserstoff-Musik in Zukunft sinnvollerweise spielt: dort, wo viel grüner Strom verfügbar ist, der für die Herstellung grünen Wasserstoffs notwendig ist, wenn der Kraftstoff für den Tank mit der Wasserkraft vor Ort produziert werden kann, hat man einfach die besseren Karten. Und natürlich dort, wo es Pioniere gibt, die schon seit langem an dem Thema dran sind. Diese Kombination gibt es derzeit nur in Tirol. In keinem anderen Bundesland und wahrscheinlich in keiner anderen Region Europas gibt es eine solche Dichte an richtungsweisenden Pilotprojekten, die bereits in der Umsetzung sind. Die Fäden laufen dabei bei Ernst und Nikolaus Fleischhacker zusammen, Co-Gründer des Green Energy Center Europe mit Sitz in Innsbruck und Chefs der Firma FEN Sustain Systems mit Sitz in Pettnau. Vater Ernst Fleischhacker hat schon vor zehn Jahren für das Land Tirol das Strategie-Programm „Tirol 2050 energieautonom” entworfen und vor fünf Jahren implementiert. „Wir haben Modellcharakter weltweit“, ist er überzeugt.


 
Topic:

Hydrogen economy, Regional Development, Strategy Development


Category:

Citation, Report


Publisher:

https://netzwerktirol.at/


 

Fleischhacker, N,

 
2019

Serie von Info Workshops zum Thema E-Mobilität im Green Energy Center Europe


Immer mehr Einzelpersonen und Firmen melden sich direkt am Info Corner des Green Energy Centers Europe mit Fragen zur E-Mobiltät. Die Anliegen werden gebündelt und in Form von öffentlich zugänglichen oder fix gebuchten Info Workshops in den Schulungs- und Trainingsräumen des Green Energy Centers Europe abgearbeitet. Im Herbst 2019 ist daraus bereits eine Serie von Info Workshops geworden, in denen die konkreten Fragen der Interessenten beantwortet und gegebenenfalls auch entsprechende Unterstützungsmöglichkeiten aufzeigt wurden. Die Grundlage dafür ist das eigene Schulungs- und Trainingsprogramm, mit dem unter der Leitung von Nikolaus Fleischhacker (CEO FEN Research GmbH) in den letzten beiden Jahren bereits mehr als 2.000 Personen in unterschiedlichen Stufen ausgebildet und zertifiziert wurden. Teil dieses Programms sind die eigenen E-Mobilitätswerkzeuge, welche die gesamte Brücke zur grünen Mobilität - vom E-Scooter bis zum Wasserstoffauto - abbilden, die eingemieteten Sharing Systeme für die verschiedenen E-Fahrzeugtypen sowie die eigene E-Ladeinfrastruktur an der ersten gewerberechtlich genehmigten E-Tankstelle Österreichs.


 
Topic:

Dissemination, E-Mobilitiy, Quality Assurance


Category:

Training Programme


Publisher:

www.fen-reseach.org


 

Fleischhacker, N,

 
2019

Weiterer WIFI Kurs zu den Gefahren beim Hantieren an Elektrofahrzeugen


In einem weiteren WIFI Hochvolt-Kurs wurden diesmal Reifenhändle hinsichtlich der Gefahren, die beim Hantieren an Elektrofahrzeugen und Ladestationen auftreten können, in Theorie und Praxis unterwiesen.


 
Topic:

E-Mobilitiy, Quality Assurance


Category:

Training Programme


Publisher:

wwwwww.fen-reseach.org


 

Fleischhacker, N, Köll, L,

 
2019

Klima-Wochenende im Blumenpark Seidemann


Die Gründer der ARGE Mobilität des Green Energy Centers Europe - Lorenz Köll und Nikolaus Fleischhacker - erläutern in einem Vortrag und anhand der mit gebrachten E-Fahrzeuge, dass "Batterie- und Wasserstoffsysteme keine Widerspruchs- sondern notwendige Ergänzungstechnologien sind" (Zit. E. Fleischhacker 2016)


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Dissemination, E-Mobilitiy


Category:

Citation, Lecture


Publisher:

www.fen-systems.com


 

Boban, F,

 
2019

Umwelt- und anlagenrechtliche Aspekte für die Genehmigung der Wasserstoff-Infrastruktur Analyse anhand eines aktuellen Fallbeispiels aus dem Bereich der Wasserstoff-Innovation


Seit dem Jahr 2014 werden von FEN Systems im Rahmen des Green Energy Centers Europe u.a. folgende Wasserstoffprojekte betrieben: Wasserstoffautobahn im „Green Corridor“ zwischen Kopenhagen und Verona als assoziierter Partner im Rahmen des EU-Projekts „HyFIVE“, die Zillertalbahn soll mit dem Einsatz von Wasserstoff im Projekt „Zillertalbahn 2020+ Energieautonom mit Wasserstoff“ elektrifiziert werden und in Völs entsteht in der Nähe des Unternehmenssitzes der MPREIS Warenvertriebs GmbH Europas größter Single-Stack-Alkali-Druckelektrolyseur im Rahmen des EU-Projektes „Demo4Grid“. Letzteres Projekt ist Untersuchungsgegenstand der von FEN-Systems und FEN Research fachlich betreuten Diplomarbeit.


 
Topic:

Hydrogen economy, Problem Solving Methodology, Research Project


Category:

Scientific paper


Publisher:

Leopold-Franzens-Universität Innsbruck


 

Fleischhacker, N,

 
2019

Lecture and exchange of experiences at the 14th Hydrail Conference in Heide near Hamburg


The 14th International Hydrail Conference took place in Hamburg, Germany on the 19-21 of June 2019. Nikolaus Fleischhacker (FEN Systems/FEN Reserach) was invited to a presentation and exchange of experience at the round table with leaders in energy and transport. The special event in Hamburg ended with an excursion of the international experts to the township of Bremervörde where ALSTOM operates it's hydrail iLINT railcars.


 
Topic:

Dissemination, E-Mobilitiy, Hydrogen economy


Category:

Lecture


Publisher:

www.fen-reseach.org


 

Automagazin TV

 
2019

Hyundai NEXO FCEV: Reichweiten-Messfahrt endet am Green Energy Center Europe


Die Reichweite des Hyundai NEXO FCEV wurde von Mortimer Schulz (Wasserstoff-Freund des Green Energy Centers Europe) auf der Strecke zwischen der Hyundai Europa Zentrale in Offenbach und dem Green Energy Center Europe in Innsbruck getestet. Das Ergebnis kann sich “sehen” lassen …


 
Topic:

E-Mobilitiy, Hydrogen economy


Category:

Interview, Video


Publisher:

Automagazin TV


 
 
2018

1. Wasserstoff-Forum in Tirol: “Autonomy Strategies with Hydrogen, Hydrogen Highway reached Norway”


Dr. Ernst und Dipl.-Ing. Nikolaus Fleischhacker präsentierten im Rahmend es 1. Wasserstoff-Forums in Innsbruck die von FEN systems entwickelten und im Rahmen der ARGE HyWest im Green Energy Center Europe in Abwicklung befindlichen Wasserstoffprojeke, welche im Rahmen des Wasserstoff-Strategieprogramm 2015, (Tochter von "Tirol 2050 energieautonom" - Tiroler Klima, Energie- Ressourcenstrategie- Programm 2014). Die Veranstaltung mit europäischer Dimension bot zahlreichen Interessenten richtungsweisende Beiträge. (19.1.2018)


 
 

Schreiner H, Fleischhacker N

 
2018

“Zillertalbahn 2020+ energieautonom mit Wasserstoff


 
Topic:

E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Project Development, Regional Development, Strategy Development


Category:

Lecture, Scientific paper


Publisher:

Veröffentlichung www.eurailpress.de, ETR AUSTRIA, Wissen


 

Fleischhacker, N,

 
2018

“Hochvoltschulungen zur E-Mobilität


 
Topic:

E-Mobilitiy, Quality Assurance


Category:

Training Programme


Publisher:

Ausbildungsprogramm zur E-Mobilität des Green Energy Centers Europe, Verschiedene Veranstalter


 

Schreiner H, Fleischhacker N

 
2018

“H2 Zillertal: Zillertalbahn 2020+


 
Topic:

E-Mobilitiy, Green Economy, Project Development, Regional Development, Strategy Development


Category:

Lecture


Publisher:

Vortrag am 16. Wiener Eisenbahnkolloquium


 

Fleischhacker, E, Fleischhacker, N,

 
2018

“Green Hydrogen for Transport”


 
Topic:

Hydrogen economy, Project Development, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote


Publisher:

Keynote 6th Helenic Forum in Athen


 

Fleischhacker, E

 
2017

„Aufgrund der gegenwärtigen Erfahrungen sind die vorhandenen Strukturen nicht in der Lage, die von diesen neuen Prozessen hervorgerufenen Dynamiken zu bewältigen”


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Resource Management System, Strategy Development


Category:

Keynote


Publisher:

Zitat aus


 

Fleischhacker, E

 
2017

“There’s growing demand for hydrogen in transportation, as fuel cell units can be used whenever you need to transport heavy loads, refuel quickly and go long distances.”


 
Topic:

Hydrogen economy, Regional Development, Strategy Development


Category:

Interview


Publisher:

Zitat Zeitschrift H2 International, E-Journal on Hysrogen and Fuel Cells


 

Fleischhacker, E, Fleischhacker, N,

 
2017

Tyrolean Energy System based on the Example Demo4Grid


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development


Category:

Keynote


Publisher:

Keynote 5th Helenic Forum in Athen


 

Fleischhacker, E

 
2017

Green Energy Center Europe, Die Zukunft fährt grün


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Regional Development, Resource Management System, Sustainability


Category:

Interview


Publisher:

Interview Zeitschrift Stadtgespräch


 

Fleischhacker N,

 
2017

Europas größter Elektrolyseur zur Regelung des Stromnetzes und Erzeugung von grünem Wasserstoff für MPREIS


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy, Project Development, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Press Release


Publisher:

OTS FEN Sustain Systems GmbH, 6408 Pettnau


 

Fleischhacker N,

 
2017

Presse: Wasserstoffoffensive“ in Tirol – Land will mit EU­-Hilfe H2 Busse installieren


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Logistics System, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Press Release


Publisher:

OTS FEN Sustain Systems GmbH, 6408 Pettnau


 

Ortjohann J, Madjidi M, Zittl W, Fleischhacker E

 
2017

Falsche Grundlagen für energetisches Bauen und Sanieren gefährden eine erfolgreiche Wärme-Energiewende


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Heat Mangement, Quality Assurance, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Press Release, Report


Publisher:

Stiftung Energieeffizienz David Schreckenberg Zollstockgürtel 5, D-50969 Köln, Pressemitteilung zur Novellierung des Energiesparrechts


 

Fleischhacker, E

 
2016

“Muß ich mir noch einmal einen Diesel kaufen?”


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote


Publisher:

Vortagsserie, Diverse Veranstalter


 

Fleischhacker, E,

 
2016

Dieses Antriebssystem bringt also entscheidende Vorteile, wenn man schnell tanken, weite Strecken zurücklegen und dabei große Lasten transportieren muss


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Citation, Interview, Magazine


Publisher:

Zitat aus Pro & Contra Brennstoffzelle


 

Fleischhacker, E,

 
2016

Haben Autos mit Wasserstoff-Elektroantrieb Zukunft?


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Press Release


Publisher:

FEN Systems Presseunterlage, Aug 2016


 

Fleischhacker, E,

 
2016

Green Energy Center Europe


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Dissemination, Green Economy, Hydrogen economy, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

HYUNDAI, Opening of the Green Energy Center Europe, Techniklerstraße 1a in Innsbruck, Video


 

Fleischhacker, E,

 
2016

Building bridges towards a green future


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

GREEN ENERGY CENTER PRESS CONFERENCE on the occaision of the maiden voyage of the world’s first Hyundai hydrogen- powered production car en route from Bergen (Norway) to Bolzano (Italy)


 

Fleischhacker, E.

 
2016

Rolle der Mobilität beim Umbau des Energiesystems


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Energy economy, Green Economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote


Publisher:

WKO Veranstaltung: Tirols Energie-Zukunft: Zielsetzungen, Maßnahmen und Fördermöglichkeiten für Unternehmen


 

Oblasser, S, Hertl, A, Ebenbichler, R, Fleischhacker, E,

 
2015

Tiroler Energiemonitoring 2014, Statusbericht zur Umsetzung der Tiroler Energiestrategie


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Heat Mangement, Hydrogen economy, Logistics System, Monitoring, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesregierung – Büro für Energieangelegenheiten, Heiliggeisttstraße 7-9, A-6020 Innsbruck


 

Fleischhacker, E,

 
2015

Vortragsvideo: Hydrogen Mobility in the Green Corridor to Advance Technology Competition in Central Europe


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Hydrogen economy, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote, Video


Publisher:

A3PS Conference 2015


 

Fleischhacker, E.

 
2015

Vortrag: Hydrogen Mobility in the Green Corridor to Advance Technology Competition in Central Europe


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Hydrogen economy, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote


Publisher:

A3PS Conference 2015


 

Fleischhacker, E,

 
2015

Das Wildbad – Die Heilquelle von Grins


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development


Category:

Citation, Magazine


Publisher:

Heimatbuch Grins, Gemeinde Grins, 6591 Grins Nr.57


 

Fleischhacker, E,

 
2015

Wasserstoff- und Brennstoffzelle: Kommt der Marktdurchbruch?: Erfahrungen mit H2 Autos im Betrieb aus der Sicht der Energie- und H2 Strategie des Landes Tirol


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Hydrogen economy, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote


Publisher:

Alpbacher Technologiegespräche 2015, Forum Alpbach


 

Felipe I, Geisler J, Swarovski, M, Fleischhacker, E,

 
2015

Strategie für Saubere Mobilität und Lebensqualität in Tirol – 80 Prozent Energieeinsparung in der Mobilität


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Press Conference


Publisher:

AMT DER TIROLER LANDESREGIERUNG - Öffentlichkeitsarbeit, Medieninformation zur Landespressekonferenz


 

Geisler, J, Fleischhacker, E, Garbislander, S,

 
2015

Wasserstoff: Der Energieträger für die Mobilität von morgen! Tirol ist Vorreiter!


 
Topic:

Bridge to the Green Future, E-Mobilitiy, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote, Lecture, Press Conference


Publisher:

Wirtschaftskammer Tirol


 

Fleischhacker, Ernst

 
2015

Tiroler Wasserstoff Strategie Programm 2015, Fortschreibungsbericht 2016


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Monitoring, Problem Solving Methodology, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesregierung, FEN Sustain Systems GmbH


 

Fleischhacker, E,

 
2014

A wealth of water


"The Tyrol is situated in the heart of Europe in the midst of a narrow Alpine arc over which clouds repeatedly gather and precipitate. Snowy mountains, icy glaciers, gushing springs, flowing streams, wild waterfalls and crystal clear mountain lakes shape the appearance of the province. Powder snow pists provide the basis of tourism in the winter, lush green pastures and meadows ensure food and recreation in the summer. Tyrolian water must be seen from a holistic viewpoint"


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development


Category:

Magazine


 

Fleischhacker, Ernst

 
2014

A wealth of water – the Tyrol’s greatest asset


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Green Economy, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Magazine, Scientific paper


Publisher:

Tirol Nr 85 Winter 2014/14, ISSN 0040-8107


 

Fleischhacker, E,

 
2014

Unsere Ressourcen selbst nutzen, bevor es andere tun oder tun müssen


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Keynote


Publisher:

Denkwerkstatt Innichen, Kongress 2014


 

Fleischhacker, Ernst

 
2014

Tiroler Energiestrategie Programm 2014


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Hydrogen economy, Logistics System, Monitoring, Problem Solving Methodology, Regional Development, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesregierung, FEN Sustain Systems GmbH


 

Fleischhacker, Ernst

 
2014

Wasser Tirol höchstes Gut


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Green Economy, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Magazine, Scientific paper


Publisher:

Tirol Nr 85 Winter 2014/14, ISSN 0040-8107


 

Meister, M, Fleischhacker, N, Rauch, W,

 
2014

Smoothed Particle Hydrodynamics – partikelbasierte Strömungsberechnung zur Anwendung in der Siedlungswasserwirtschaft


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Resource Management System, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft 67/3-4, S. 148 - 152. (DOI)


 

Meister, M, Fleischhacker, N, Rauch, W,

 
2014

Anwendung von Smoothed Particle Hydrodynamics in der Siedlungswasserwirtschaft


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Research Project, Resource Management System, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

/index.php?title=Spezial:ISBN-Suche/9783902978288


 

Oblasser, S, Hertl, A, Ebenbichler, R, Fleischhacker, E

 
2014

Tiroler Energiemonitoring 2013, Statusbericht zur Umsetzung der Tiroler Energiestrategie


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesregierung – Büro für Energieangelegenheiten, Heiliggeisttstraße 7-9, A-6020 Innsbruck


 

Fleischhacker, Ernst

 
2013

Trinkwasserressource Kaisergebirge


 
Topic:

Resource Management System, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine


Publisher:

Festschrift 50 Jahre Naturschutzgebiet Kaisergebirge 1963 - 2013, Horst Konrad, A-6330 Kufstein


 

Oblasser, S, Hertl, A, Ebenbichler, R, Fleischhacker, E

 
2013

Tiroler Energiemonitoring 2012, Statusbericht zur Umsetzung der Tiroler Energiestrategie


 
Topic:

Bridge to the Green Future, Energy economy, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesregierung – Büro für Energieangelegenheiten, Heiliggeisttstraße 7-9, A-6020 Innsbruck


 

Oblasser, S, Hertl, A, Harosch, H, Bloome, P Ebenbichler, R, Fleischhacker, E,

 
2012

Tiroler Energiemonitoring 2011, Statusbericht zur Umsetzung der Tiroler Energiestrategie


 
Topic:

Energy economy, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesregierung – Büro für Energieangelegenheiten, Heiliggeisttstraße 7-9, A-6020 Innsbruck


 

Sitzenfrei, R, Möderl, M, Hellbach, C, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2011

Geothermal Energy in a Central European Perspective – Challenges and Opportunities


 
Topic:

Energy economy, Heat Mangement, Problem Solving Methodology, Research Project, Resource Management System, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

/index.php?title=Spezial:ISBN-Suche/9780784411735


 

Möderl, M, Sitzenfrei, R, Fetz, T, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2011

Systematic generation of virtual networks for water supply


 
Topic:

Research Project, Resource Management System, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Water Resources Research 47, S. W02502. (DOI)


 

Fleischhacker, E, Ebenbichler R, Blome, P, Hartl, A.

 
2010

Erforschung von “Wasserheilorten” im Spannungsfeld zwischen Esoterik und Wissenschaft


 
Topic:

Regional Development, Research Project, Resource Management System, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Beiträge zur Hydrogeologie / 57 / Seiten 173–198 / Graz 2010


 

Vanham, D, De Toffol, S, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2009

Water demand for snowmaking under climate change conditions in an alpine environment


 
Topic:

Energy economy, Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability


Category:

Scientific paper


Publisher:

/index.php?title=Spezial:ISBN-Suche/9783700165712


 

Vanham, D, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2009

Impact of an extreme dry and hot summer on water supply security in an alpine region


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Water Science and Technology 59/3, S. 469 - 477.


 

Vanham, D, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2009

Impact of snowmaking on alpine water resources management under present and climate change conditions


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Water Science and Technology 59/9, S. 1793 - 1801


 

Benischke, R, Ebenbichler, R, Ederer, W, Fleischhacker, E, Harum, B, Moser, Pliessnig, H, Poltnig, W. Probst, G, Ruch, Ch, Saccon, P, Schafranek , St, Stadler, H, Uggowitzer B,

 
2008

Ressourcenschutz


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Knet WP 2.1.3 Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz,


 

Benischke, R, Ebenbichler, R, Ederer, W, Fleischhacker, E, Harum, B, Kodre, B, Moser, G, Ortner, G, Pevny, G, Pliessnig, H, Ruch, Ch, Saccon, P, Skiritec, P, Stadler, H, Woletz, K

 
2008

Ressourcenerkundung


 
Topic:

Logistics System, Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Knet WP 2.1.1 Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz,


 

Hartl. A, J, Ebenbichler, R, Fleischhacker,E, Gaisberger,M, Lindneer, G, Mair H, Ritter, M, Sanovic, R, Watzinger, K, Zibuschka, F

 
2008

Microbe Immuno Bead Array Entwicklung einer Schnellmethode zur gleichzeitigen Desinfektion von E.coli und EHEC aus Trink und Badewasser


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Product Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Knet WP 2.1.7 Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz


 

Möderl, M, De Toffol, S, Vanham, D, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2008

Abschätzung des Risikos von Naturgefahren für Wasserversorgungssysteme auf Basis der Systemvulnerabilität


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Österreichische Wasser- und Abfallwirtschaft 60/9-10, S. 149 - 155.


 

Zibiuschka, F, Ebenbichler, R, Fleischhacker, E, Lindneer, G,

 
2008

Alternativmethoden zur Bestimmung des mikrobiologischen Gütezustandes von Wasser


 
Topic:

Product Development, Quality Assurance, Research Project, Resource Management System, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Knet WP 2.1.6 Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz


 

Rauch, W, Ebenbichler, R, Fleichhacker, E, Leck, I, Millinger, S, Möderl, M, Vanham, D.

 
2008

Alpine Wasserversorgungs- und Vorsorgelogistik


 
Topic:

Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz


 

Vanham, D, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2008

Impact of Snowmaking on Alpine Water Resources Management under Present and Climate Change Conditions


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Proceedings of the 4th IWA Young Water Professionals Conference,16-18 January, Berkeley, USA. London: IWA Publishing


 

Vanham, Davy; Fleischhacker, Ernst; Rauch, Wolfgang

 
2008

Impact of an extreme dry and hot summer on water supply security in an alpine region


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Proceedings of the 11th International Specialised Conference on WATERSHED & RIVER BASIN MANAGEMENT, 4-5 September 2008, Budapest, Hungary. London: IWA Publishing


 

Braumüller, G, Ebenbichler, R, Fleischhacker,E, Uggowitzer, B, Wallnöfer, E,

 
2008

Wasserrecht – Ressourcensicherung


 
Topic:

Logistics System, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Knet WP HF4, Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz


 

Rausch A, Ebenbichler R, Fleichhacker E, Wallnöfer, E.

 
2008

Umsetzung von PPP-Lösungen in der Siedlungswasserwirtschaft


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Quality Assurance, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Knet WP 5.3.1 Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz


 

Rauch, W, Ebenbichler, R, Fleischhacker, E, Vanham D,

 
2008

Systemanalyse und Synthese


 
Topic:

Logistics System, Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Knet WP 2.1.4 Kompetenznetzwerk Wasserressourcen GmbH, Waterpool Graz


 

Wallnöfer, E, Fleischhacker, E, Ebenbichler, R,

 
2008

Sanierungspflicht kommunaler Abwasserentsorgungsanlagen


 
Topic:

Monitoring, Problem Solving Methodology, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Kommunal, Das Magazin des Österreichischen Gemeindebundes, ISSN: 1605-1440


 

Vanham, D, Fleischhacker, E, Rauch, W,

 
2008

Seasonality in alpine water resources management – a regional assessment


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Hydrology And Earth System Sciences 12, S. 91 - 100, Technical Note


 

Christian Stefaner, Klotz Thomas,Fleischhacker Ernst

 
2006

Der Zammer Lochputz, Die Kommunikationsplattform von Wasserdimensionen


 
Topic:

Regional Development, Resource Management System, Sustainability, Water Management


Category:

Report


Publisher:

Wasser Tirol - Wasserdienstleistungs-GmbH, Salurner Straße 6, 6020 Innsbruck


 

Ebenbichler, Rupert; Achleitner, Stefan; Rauch, Wolfgang; Fleischhacker, Ernst

 
2006

Case Study Vils/Austria, Ambient water quality approach in an alpine catchment


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Product Development, Quality Assurance, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Technische Universität Dresden (ed.): Workshop Proceedings CD4WC' 06. 2nd International Workshop on Integrated Urban Wastewater Management. Eigenverlag, S. 55 - 74.


 

Fleischhacker Ernst

 
2006

Power Plobb, Das Abwasserkraftwerk Seefeld in Tirol


 
Topic:

Energy economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine


Publisher:

Gemeinde Seefeld, A-6100 Seefeld


 

One Titelstory, Fleischhacker Ernst

 
2001

Mit großen Schritten Richtung UMTS


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Strategy Development, Telecommunication


Category:

Magazine, Report


Publisher:

Connect Austria Gesellschaft für Telekommunikation GmbH, A-1210 Wien


 

Fleischhacker Ernst

 
2000

Problemorientierte Methodik in der Planung und Stuereung eines Telekommunikationsprojektes


 
Topic:

Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Regional Development, Strategy Development, Telecommunication


Category:

Report


Publisher:

Vortrag am 25.3.2000 an der Universität Innsbruck, Fakultät für Bauingeniuerwesen und Architektur, Technikerstraße 13, A 6020 Innsbruck


 

 

Kurzschbach Wolfgang, Fleischhacker Ernst

 
1997

Wasserwirtschaftskonzept Tirol


 
Topic:

Energy economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesreierung, Abteilung VIh, Wasserwirtschaft Herrengasse 1, 6020 Innsbruck


 

Fleischhacker Ernst, Heissel Gunther, Kutzschbach Wolfgang, Tentschert Ewald

 
1994

Die Rolle der Geologie im neuen “Wasserversorgungskonzept für Tirol”


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Mitt.Österr.Geol-Ges. ISSN 0251-7493, 87 (1994)


 

Fleischhacker, E,

 
1994

Lösungsansätze für ein zukunftsorientiertes Wasserwirtschaftskonzept


 
Topic:

Energy economy, Green Economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Keynote, Lecture


Publisher:

Plattform Wasserbau Innsbruck, Institut für Wasserbau, Fakultät für Bauingeniuerwesen und Architektur, Universität Innsbruck


 

Fleischhacker, Ernst, Oblasser S,

 
1994

Energiekonzepte im Gebirge


 
Topic:

Energy economy, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Lecture


Publisher:

CIPRA Österreich, Jahrestagung 1994


 

Fleischhacker Ernst

 
1994

Wasser Tirol


 
Topic:

Energy economy, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine


Publisher:

TIWAG Schulservice, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2, Spörr Gabriele


 

Fleischhacker, E,

 
1994

Methodischer Problemlösungsansatz für ein zukunftsorientiertes Wasserwirtschaftskonzept


 
Topic:

Energy economy, Logistics System, Monitoring, Problem Solving Methodology, Product Development, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Scientific paper


Publisher:

dt. Wasserwirtschaft 84 (1994) 10


 

Kutzschbach, W, Fleischhacker, E,

 
1994

Großquellen-Hydrogeologie Vomp


 
Topic:

Problem Solving Methodology, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

Land Tirol, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, Forschungsprojekt TA 33


 

Fleischhacker, E, Heißel, G, Mayr, R, et al

 
1993

Multidisziplinäre Großquellenhydrogeologieprojekte zur Erforschung des Wasserhaushaltes in Tirol


 
Topic:

Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Regional Development, Research Project, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Lecture


Publisher:

GFÖ Tagung 1993, Naturwissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck


 

Oblasser Stephan, Fleischhacker Ernst

 
1993

Neues Energiekozept für Tirol


 
Topic:

Energy economy, Heat Mangement, Logistics System, Monitoring, Problem Solving Methodology, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Report


Publisher:

ÖZE, Jg 46, Heft 7/8, Juli/August 1993


 

Oblasser, S, Fleischhacker, E, Schiechtl, F,

 
1993

Energiekozept für Tirol 1993


 
Topic:

Energy economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Report


Publisher:

Amt der Tioler Landesregierung, Eduard Wallnöferplatz 1, 6020 Innsbruck


 

Kutzschbach, W, Fleischhacker, E,

 
1992

Wasserversorgungskonzept Tirol Dokumentationsband


 
Topic:

Energy economy, Monitoring, Problem Solving Methodology, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesreierung, Abteilung IIIg, Kulturbauamt, Herrengasse 1, 6020 Innsbruck


 

Kutzschbach, W, Fleischhacker, E,

 
1992

Wasserversorgungskozept Tirol 1990-92


 
Topic:

Logistics System, Monitoring, Problem Solving Methodology, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

Amt der Tiroler Landesreierung, Abteilung IIIg, Kulturbauamt, Herrengasse 1, 6020 Innsbruck


 

Fleischhacker, E,

 
1992

E-Wirtschaft und Wasserversorgung


 
Topic:

Energy economy, Problem Solving Methodology, Project Development, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine


Publisher:

ÖWWV-Mitteilung 7/91, Manuscript Fleischhacker E.


 

Fleischhacker, E,

 
1991

Wasserversorgungskozept Tirol: Projektumfang wächst


 
Topic:

Logistics System, Problem Solving Methodology, Regional Development, Resource Management System, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 3/91, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker, E,

 
1991

Wasserversorgungskozept Tirol: Der Quellkataster


 
Topic:

Energy economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 2/91, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker, E,

 
1991

Wasserversorgungskozept Tirol: Der 4 weitere Aufträge für die TIWAG


 
Topic:

Energy economy, Logistics System, Problem Solving Methodology, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Strategy Development, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 1/91, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker, E,

 
1990

TIWAG erarbeitet Konzept zur Tiroler Wasserversorgung


 
Topic:

Energy economy, Problem Solving Methodology, Project Development, Quality Assurance, Regional Development, Resource Management System, Sustainability, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 1/90, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker, E,

 
1989

Bau des Kraftwerkes Heinfels geht zügig voran. Im Mai wird Druckstollen erstmals gefüllt


 
Topic:

Construction management, Energy economy, Monitoring, Problem Solving Methodology, Project Development, Resource Management System, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 1/89, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker, E,

 
1987

Draukraftwerk nähert sich der Fertigstellung, Griesbach-Stollen Nadelöhr im Bauzeitplan


 
Topic:

Construction management, Monitoring, Project Development, Regional Development, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 1/87, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker Ernst

 
1986

Meilensteine beim Bau des Draukraftwerkes erreicht, aber auch neue Schwierigkeiten


 
Topic:

Construction management, Energy economy, Problem Solving Methodology, Project Development, Regional Development, Resource Management System, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 2/86, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker, E,

 
1986

Kraftwerk Strassen Amlach wieder im Zeitplan, aber noch sind umfangreiche Arbeiten notwendig


 
Topic:

Construction management, Energy economy, Monitoring, Regional Development, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 2/86, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker, E,

 
1986

Bald Halbzeit beim Bau des Draukraftwerkes Strassen Amlach


 
Topic:

Construction management, Energy economy, Project Development, Water Management


Category:

Magazine, Report


Publisher:

TIWAG intern 2/86, Tiroler Wasserkraftwerke Aktiengesellschaft, Eduard Wallnöfer-Platz 2


 

Fleischhacker Ernst

 
1982

Problemorientierte Methodik in der Baudurchführung


 
Topic:

Construction management


Category:

Scientific paper


Publisher:

Dissertation Universität Innsbruck, Fakultät für Bauingenieurwesen und Architektur, Technikerstraße 13, A-6020 Innsbruck