Research Team


nikolaus-fleischhacker
Nikolaus Fleischhacker
CEO, Senior Reseracher

Dipl.-Ing. Dr. techn. Nikolaus Fleischhacker BSc MSC studierte Bau-, Umweltingenieurwissenschaften und Domotronik an der Universität Innsbruck und erwarb dort die akademischen Grade Bachelor of Science, Diplomingenieur, Master of Science und Doktor der technischen Wissenschaften. 
Seit 2012 arbeitet er zunächst als Universitätsassistent am Arbeitsbereich für Massiv- und Brückenbau und anschließend als Senior Lecturer in den Arbeitsbereich für Festigkeitslehre und Baustatik der Universität Innsbruck. 
Seit 2014 ist er Mitgesellschafter und CTO der FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems), die im Jahr 2016 zusammen mit großen Playern aus der Industrie und kleinen Startups das Green Energy Center Europe gegründet hat. Diese privatwirtschaftliche Initiative verfolgt seither das Ziel, »Brücken in eine grüne Zukunft« zu bauen. Aus diesem Zusammenhang ist 2018 die FEN Research GmbH hervor gegangen, der er seither als CEO und Leiter der beiden Forschungszentren „E-West" und „HyWest" vor steht.  Er ist damit federführend an national und international richtungsweisenden Forschungsprojekten, welche dem Umbau des Energiesystems dienen, beteiligt. 

ernst-fleischhacker
Ernst Fleischhacker
Senior Systems Research
+43 (0) 512 209 039 10

Dipl.-Ing. Dr. techn. Ernst Fleischhacker studierte und promovierte an der Universität Innsbruck, mit der er während seiner gesamten Laufbahn in der Wirtschaft über Lehre und Forschung verbunden war.
Seit dem Jahr 1979 spannte sich der Bogen seiner Arbeit und Verantwortung als Sachbearbeiter, Projektleiter, Abteilungsleiter und Geschäftsführer von der Mitwirkung an internationalen Projekten beim deutschen Baukonzern Bilfinger & Berger, die Betreuung und bauwirtschaftliche Leitung von Wasser- und Wasserkraft- Projekten der TIWAG, den Aufbau des dritten Mobilfunknetzes und die Einführung der UMTS (3G) Mobilfunktechnologie für ONE (jetzt DREI) in Österreich bis hin zum Aufbau der Wasser Tirol – Wasserdienstleistungs-GmbH als wesentlichen Baustein für eine nachhaltige Ressourcenbewirtschaftung.
Zusammen mit seinem Sohn Nikolaus gründete er im Jahr 2014 die FEN Sustain Systems GmbH (FEN Systems), die auf Nachhaltigkeitsprojekte zum Umbau des Energiesystems ausgerichtet ist und Klienten aus Politik, Industrie, Gewerbe und privaten Haushalten mit der eigenen Methodik im gesamten Problemlösungsprozess - von der Strategie-, Projekt- und Produktentwicklung bis hin zur Qualitätssicherung und Ausbildung von Fachkräften - unterstützt.
Im Jahr 2016 gründete er zusammen mit Playern aus der Industrie und Startups das Green Energy Center Europe in Innsbruck. Die Codex-Partnerschaft bekennt sich u.a. auch zu der von Dr. Fleischhacker entwickelten Klima- Energie- und Ressourcenstrategie »Tirol 2050 energieautonom« und damit zum privatwirtschaftlich organisierten »Bau der Brücke in eine grüne Zukunft«. Dafür wurden am Green Energy Center die Forschungszentren »E-West« und »HyWest«  eingerichtet, welche seit dem Jahr 2018 von seiner extra dafür gegründeten FEN Research GmbH betrieben werden.

niusha-shakibi-nia
Niusha Shakibi Nia
Systems Research

Dr. Niusha Shakibi Nia BSc, MSc erwarb 2007 ihren Bachelor-Abschluss in Physik im Iran. Ende 2008 zog sie nach Frankreich und setzte ihr Studium in zwei Masterstudiengängen mit den Titeln "Materials Science and Electrochemistry" und "Project Management" an der Universität La Rochelle fort und erhielt beide Abschlüsse im Jahr 2011. Anschließend schloss sie ihr Promotionsstudium mit dem Schwerpunkt Korrosionsverhalten und metallurgische Eigenschaften von galvanisch abgeschiedenen Beschichtungen ab und erwarb 2014 ihren Abschluss. Im Jahr 2015 arbeitete sie weiter an der Universität La Rochelle als Forschungs- und Lehrassistentin und zog später im selben Jahr nach Österreich und begann eine Post-Doc-Stelle am Institut für Physikalische Chemie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck bis Ende 2020. Während dieser Zeit lag ihr Forschungsinteresse im Bereich der Energieumwandlung, mit dem Fokus auf der Optimierung von Katalysatormaterialien in Brennstoffzellen und Elektrolyseuren. Seit 2021 arbeitet Frau Shakibi Nia als Projektmanagerin bei der FEN Sustain Systems GmbH und als Senior Researcher bei der FEN Research GmbH in Innsbruck, Österreich.

markus-coll
Markus Coll
System Analysis
+43 (0)664 / 73914711

Ing. Markus Coll arbeitete von 1983 bis 2017 bei Mils Electronic in Tirol, zunächst als Software-Ingenieur und später als Produktmanager und Abteilungsleiter. Von 2017 bis 2020 war Herr Coll Produktmanager bei GE Jenbacher/INNIO in Jenbach, wo er eine "Asset Performance Management"-Softwarelösung betreute. Seit 2020 ist er als Projektleiter bei der FEN Sustain Systems GmbH tätig und absolviert aktuell auch ein Fernstudium für erneuerbare Energien an der Wilhelm Büchner Mobile University of Technology in Deutschland.

filip-boban
Filip Boban
Law Sciences
+43(0)512/209 039 00, 43(0)676 4288295

Mag. Filip Boban absolviert derzeit sein Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Er schloss 2019 sein Masterstudium der Rechtswissenschaften ab und verfasste seine Masterarbeit zum Thema "Umwelt- und anlagenrechtliche Aspekte der Wasserstoffinfrastruktur" im Rahmen des FCH-JU Europaprojekts "Demo4Grid". Seit 2017 ist Herr Boban bei der FEN Sustain Systems GmbH angestellt und assistiert in den Bereichen Strategie- und Projektentwicklung, Qualitätssicherung und Monitoring der Firma. Zusätzlich arbeitet er seit 2020 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der FEN Research GmbH, sowie an der Universität Innsbruck im Rahmen des EFRE K-Regio Projektes "UrbanCharge&Park", im Bereich "Referat für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungsrecht".

philip-waritschlager
Philip Waritschlager
Digitalization
+43(0)512 / 209 039 00

Philip Waritschlager BSc absolvierte seine Ausbildung zum "Computer Science Bachelor’s Degree Programme" an den Universitäten Augsburg und Rosenheim. Er ist seit dem Jahr 2020 für die Digitalisierung der Administrations- und Projekt- Prozesse der FEN Sustain Systems GmbH und FEN Research GmbH zuständig.

magdalena-schreter
Magdalena Schreter
Numerical Analysis
+43(0)512 / 209 039 13

Dipl.-Ing. Dr. techn. Magdalena Schreter BSc schloss ihr Bachelor- und Masterstudium "Bau- und Umweltingenieurwesen" an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck im Jahr 2012 bzw. 2015 ab. Von 2015 bis 2018 absolvierte sie ihr Doktoratsstudium der Ingenieurwissenschaften, in dem sie ein Modell für numerische Analysen von tiefen Tunnelbauwerken entwickelte und vom Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung, der FCP Fritsch, Chiari & Partner ZT GmbH und der Hypo Tirol Bank für eine herausragende Dissertation ausgezeichnet wurde. Seit Beginn des Doktoratsstudiums bis 2019 war sie zusätzlich als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Festigkeitslehre und Baustatik an der Universität Innsbruck tätig. Seit 2018 ist Frau Schreter als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Innsbruck tätig und arbeitet parallel dazu an mehreren Forschungsprojekten der FEN Research GmbH mit.

gilbert-dreschke
Gilbert Dreschke
Projektbearbeitung

marie-hofmann
Marie Hofmann
Projektbearbeitung